menu

VNC (Virtual Network Computing) bezeichnet eine Technik, mit der PCs über ein Intranet ferngesteuert werden können. Das ToolScope unterstützt das zugrunde liegende Protokoll. Es kann von beliebigen Arbeitsplatzrechnern mit VNC-Clients fernbedient werden. Die Installation eines solches Clients ist Ihnen bzw. Ihrer IT überlassen. Wir empfehlen, dass Sie das Softwarepaket RealVNC oder UltraVNC verwenden.

Tipp: Wenn Sie einen VNC-Client installieren, empfehlen wir, dass Sie nur den VNC-Viewer (Client) installieren. Der VNC-Server, der Ihnen von vielen Installationsroutinen ebenfalls angeboten wird, sollte normalerweise bei der Auswahl deselektiert werden, da er nicht benötigt wird.

Zur Verbindung zum Gerät muss in Ihrem VNC-Client lediglich die IP-Adresse des Gerätes angegeben werden. Außer es wurde von Ihrem Unternehmen bei der Erstinstallation anders angegeben, lautet die IP-Adresse am Service-Port 192.168.1.250.

In der Abbildung wird der richtig ausgefüllte Anmeldebildschirm für den RealVNC VNC-Client gezeigt.

Anmeldebildschirm des RealVNC Viewers

Nach Aufbau der VNC-Verbindung können Sie das Gerät von Ihrem Arbeitsplatzrechner oder einem Laptop aus bedienen.