menu

Das Überwachungsverfahren 6-Sigma des ToolScope ist weitestgehend eine Abwandlung des Überwachungsverfahrens Statistisch. Die Grenzen werden bei diesem Verfahren mit der 6-Sigma-Methode errechnet.

Konfiguration des Überwachungsverfahrens 6-Sigma

 

1.7.1     Einstellbare Parameter

Funktionsname

Beschreibung

Aktiviere Offsetkompensation

 

Der Punkt „Aktiviere Offsetkompensation“ kann nur ausgewählt werden, wenn die Checkbox bei „Kompensiere Signal-Offset“ unter
„Service / Einstellungen / Überwachung / Kanal 1“ aktiviert ist. Ist diese Funktion aktiviert, wird das jeweilige Signal bei Start der Messung auf null gesetzt. Dies ist hilfreich bei schwankender Grundlast, da somit Fehlalarme vermieden werden.

Deaktiviere Toleranzbänder

Ist diese Funktion aktiviert, werden die grünen Toleranzbänder ausgeblendet. Dies ist sinnvoll, wenn Sie unter Maximalwert / Verschleißgrenzen / Fehltgrenzen Ihre Überwachung umgestaltet haben.

Abstand zur unteren Grenze (in Sigma)

Dieser Wert gibt an, wie viel Abstand die untere Grenze des Toleranzbands in Y-Richtung vom Signal einhalten soll. Der Wert bezieht sich immer auf den Abstand, den die Überwachung von sich aus einstellen würde. Ein Wert von „1“ führt dazu, dass exakt der automatisch errechnete Wert übernommen wird. Größere Werte vergrößern den Abstand. Kleinere Werte verringern ihn.

Abstand zur oberen Grenze (in Sigma)

Dieser Wert gibt an, wie viel Abstand die obere Grenze des Toleranzbands in Y-Richtung vom Signal einhalten soll. Der Wert bezieht sich immer auf den Abstand, den die Überwachung von sich aus einstellen würde. Ein Wert von „1“ führt dazu, dass exakt der automatisch errechnete Wert übernommen wird. Größere Werte vergrößern den Abstand. Kleinere Werte verringern ihn.

Totzeit nach Start des Prozesses [s] / Totzeit vor Ende des Prozesses [s]

Diese Werte geben die Zeitspanne nach Start bzw. vor Ende des Prozesses an, in der die Überwachung keine Grenzen errechnen soll. Wenn beide Werte in diesem Feld auf „0.0“ stehen, werden beide Parameter ignoriert.

Sicherheitsabstand vom Signal in X-Richtung [s]

Dieser Wert gibt an, wie viel Abstand die Grenzen vom Signal in X-Richtung einhalten sollen.

Neu Lernen; Anzahl Prozesse

Sobald das Kreuz vor „Neu Lernen; Anzahl Prozesse“ gesetzt wird und der Prozess das nächste Mal beobachtet wird, vergisst die Überwachung die bisherigen Daten und lernt die eingetragene Anzahl von Prozessen neu an.

 

Hinweis: Die Abbildung zeigt einen normal fortlaufenden Prozess, obwohl das Toleranzband klar verletzt wurde. Ein solches Bild erhalten Sie nur, wenn Sie unter „Service“ die Ausgabe von Alarmen deaktivieren.