menu

ToolScope ist ein Assistenzsystem für Werkzeugmaschinen.

Das Gerät kann bei der Einrichtung von Bearbeitungsprozessen, zur Prozessüberwachung und zur Qualitätssicherung eingesetzt werden. Seine Messprotokolle, Überwachungskurven und dokumentierenden PDFs ermöglichen komplette Qualitätsnachweise für die Produktion auf Werkzeugmaschinen. Daten können erfasst und als CSV-Datei und als Stream in Echtzeit ausgegeben werden.

Das ToolScope wird über das Maschinenbedienfeld oder einen Touchscreen bedient.

Der Maschinenbediener kann das ToolScope zur Anzeige von maschineninternen Sensordaten (Drehmoment, Achsposition etc.) verwenden, genau wie mit einem Oszilloskop. Das Gerät dient auch als Datenlogger und legt dabei Messprotokolle über die aufgezeichneten Messdaten an. Zusätzlich zu Daten maschineninterner Sensoren können Daten analoger Sensoren (z.B. Körperschall) aufgezeichnet werden.

Das ToolScope wird mit der Maschinensteuerung verbunden und fest im Schaltschrank der Maschine verbaut. Es erhält seine Daten über eine Feldbusverbindung aus der Steuerung. In der Abbildung unten wird die Struktur des Systems gezeigt.

Schema der Kopplung von ToolScope mit einer Werkzeugmaschine

 

Das Gerät wird über das Maschinenbedienfeld gesteuert. Ergänzend ist es möglich, das ToolScope von beliebigen Arbeitsplatzrechnern im Firmennetzwerk zu steuern.

ToolScope wurde speziell zum Auslesen von maschineninternen Sensoren und zur Prozessüberwachung in Echtzeit entwickelt. Die nötigen Messdaten stellt ein spezielles Softwaremodul (Compile-Zyklus) oder eine PLC-Ergänzung für die Steuerung der Werkzeugmaschine zur Verfügung.

Es stehen verschiedene Messdaten zur Verfügung, dies hängt von der Steuerung und der verwendeten Maschine ab. Im Allgemeinen lassen sich Messdaten von allen Achsen erfassen, die durch die Steuerung geregelt werden. Normalerweise wird das Drehmoment eines Antriebs bei der Überwachung berücksichtigt. Zusätzlich können – abhängig von der Art der Regelung – andere Signale gelesen werden. Typische Beispiele:

  •  Momentbildender Motorstrom
  •  Wirkleistung
  •  Ist-Geschwindigkeit, Soll-Geschwindigkeit
  •  Ist-Position, Soll-Position

Signale von Kraft,- Beschleunigungs-, Körperschall, Temperatur- oder Durchflusssensoren können über analoge Eingänge aufgenommen werden. Die Datenerfassung erfolgt bei bis zu 1 kHz. Für höhere Frequenzen ist eine besondere Vorbereitung erforderlich. Das Zählen von analogen Ein- und Ausgängen ist konfigurierbar.